Torten
Cocostorte
Ananastorte
Gloriatorte
Quarksahne-
Torte
Schneetorte
Schwarzwälder Kirschtorte
Cocostorte

9 Eier, 310 g Zucker, 2 EL Wasser, 1 Prise Salz, 100 g Mehl, 50 g gem. Cashewkerne, 1 gestr. TL gem. Bourbon-Vanille, 7 Blatt weiße Gelatine, 200 g cremige Cocosmilch, 75 g  Cocosraspel, 250 Magerquark, 1 Päckchen Citroback, 1/2 Tasse Wasser, 1 gestr. EL Nescafe, 4 EL Weinbrand, 4 EL Mandellikör, 1 1/2 TL dunkles Kakaopulver

5 Eier trennen. Das Eigelb mit 120 g Zucker und 2 EL warmen Wasser dick-cremig aufschlagen. Das Eiweiß mit 60 g Zucker und einer Prise Salz steif schlagen. Den Eischnee auf das cremige Eigelb setzen. 100 g Mehl durch ein Sieb darüberstreuen, 50 g gem. Cashewkerne, 1 gestr. TL gem. Bourbon-Vanille dazugeben. Alles vorsichtig unter das Eigelb heben. Den Teig sofort auf eine mit Backpapier ausgelegte Springform umfüllen und im vorgeheizten Herd bei 175° ca. 40 Minuten abbacken. Backpapier vorsichtig abziehen. Auskühlen lassen.
7 Blatt weiße Gelatine einweichen. 4 Eigelb mit 130 g Zucker hell-cremig schlagen, 200 g cremige Cocosmilch mit 75 g Cocosraspel vermischt, 250 g Magerquark und 1 Päckchen Citroback unterrühren. Die Gelatine abtropfen und auflösen, dann unter kräftigem Rühren dazu geben.
In knapp 1/2 Tasse heißem Wasser 1 gestr. EL Kaffee (Nescafe) auflösen und mit 4 EL Weinbrand und 4 EL Mandellikör verrühren.
Den Biskuitboden quer halbieren. Den unteren Boden mit der knappen Hälfte des Kaffees beträufeln, die Hälfte der Füllung aufstreichen. Den 2. Boden auflegen, mit dem restlichen Kaffee beträufeln. Den Kuchen rundherum mit der Restfüllung bestreichen und 4 Stunden kalt stellen.
Zum Servieren 1 1/2 TL dunkles Kakaopulver darüber sieben.

Statt 7 Blatt weiße Gelatine, Cocosmilch, Cocosraspeln, Magerquark können alternativ 4 Blatt weiße Gelatine, 250 g Mascarpone und 250 g Sahnequark verwandt werden.

Ananastorte

8 Eier, 3 EL warmes Wasser, 470 g Zucker, 1 Päckchen Citroback, 225 g Mehl, 2 TL Backpulver, 160 g Butter, 1 Päckchen Vanillezucker, 140 g gem. Mandeln, 200 ml Dosenmilch, 2 EL Rum, 1 gr. Dose Ananas, 1/4 l Sahne, 6 EL Erdbeermarmelade

6 gr. Eier trennen. Eigelb mit 3 EL warmen Wasser , 220 g Zucker und 1 Päckchen Citroback dick-cremig schaumig schlagen. Eiweiß steif schlagen, dabei nach und nach 100 g Zucker dazu geben. Eischnee auf die Eigelbmasse setzen.  225 g Mehl mit 2 TL Backpulver vermischt darüber sieben. Eischnee, Mehl und Backpulver  unter die Eigelbmasse heben und sofort in eine mit Backpapier ausgelegte Springform füllen. Diese im vorgeheizten Herd bei 180° ca. 40 Min. backen. Backpapier vorsichtig abziehen und den Boden erkalten lassen.
160 g weiche Butter, 150 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker und 2 Eigelb solange rühren, bis der Zucker gut vermengt ist, dann 140 g gem. Mandeln, 200 ml Dosenmilch und 2 EL Rum dazugeben.
1 gr. Dose Ananas (500 g Abtropfgewicht) durch ein Sieb abtropfen lassen. 1/4 l Sahne steif schlagen und in 1 Spritzbeutel füllen.
Den Boden 2x durchschneiden und 2 Böden mit insgesamt 6 EL Erdbeermarmelade bestreichen. Dann die beiden Böden mit je 1/3 Creme und Ananasstücke bedecken. Abschließend beide Böden aufeinander setzen und den dritten Boden darauf legen und etwas andrücken.
Mit der restlichen Creme die Torte bestreichen und mit einem Tortenkamm den Rand hoch ziehen. Die Sahne zur Verzierung auf die Torte spritzen und restliche Ananasstückchen hinzufügen.

Gloriatorte

4 Eier, 3 EL warmes Wasser, 275 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 75 g Mehl, 50 g Stärkemehl, 1 Messerspitze Backpulver, 3/8 l Milch, 1 Paket Schokoladenpudding, 3 TL Kakao, 200 g Butter, 1 Fl. Rumaroma

4 Eier trennen, die Eigelb mit 3 EL warmes Wasser schaumig schlagen. Langsam 125 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker unterschlagen.
DasEiklar sehr steif schlagen und mit 75 g Mehl, 50 g Stärkemehl und 1 Messerspitze Backpulver unter die Eigelbcreme ziehen. Den Teig sofort auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech streichen und gleich im vorgeheizten Herd bei 200°  10 Min. backen.
Auf ein feuchtes Tuch stürzen und das Papier abziehen. Erkalten lassen.
Aus 3/8 l Milch, 50 g Zucker, 1 Paket Schokoladenpudding und 3 TL Kakao nach Vorschrift einen Pudding kochen, beim Erkalten öfter umrühren.
200 g Butter, 100 g Zucker und 1 Fl. Rumaroma schaumig rühren und löffelweise unter den kalten Pudding geben.
Die Gebäckplatte längs in 6 Streifen schneiden. Die Creme bis auf 3 EL darauf verteilen. Die Streifen schneckenförmig aneinandersetzend aufrollen. So entsteht eine runde Torte. Die Oberfläche mit der Restcreme glattstreichen und darauf mit einer Gabel zur Verzierung Rillen ziehen. Mit Kakao bestäuben.

Quarksahne-Torte

2 gr. Eier, warmes Wasser, 345 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 75 g Mehl, 50 g Speisestärke, 1 TL Backpulver,8 Blatt weiße Gelatine, 500 g Sahnequark, 1 Päckchen Citroback, 1 Zitrone, 3/8 l Sahne, 1 kl. Dose Aprikosen, Puderzucker

2 gr. Eier trennen. Eigelb mit 2 EL warmen Wasser unter langsamen Hinzufügen von 60 g Zucker und 1 Päckchen Vanillezucker zu einer Creme schlagen.
Das Eiweiß unter langsamen Hinzufügen von weiteren 60 g Zucker steif schlagen.
Auf die Eigelbmasse das Eiweiß geben. Darüber 75 g Mehl, 50 g Speisestärke und 1 TL Backpulver sieben, vorsichtig unter die Eigelbmasse heben.
Den Teig sofort in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und im vorgeheizten Herd bei 200° 20-30 Minuten abbacken. Danach das Backpapier abziehen und den Teig auskühlen lassen.
Für die Quarkcreme 8 Blatt weiße Gelatine einweichen.
500 g Sahnequark (20%), 225 g Zucker, 1 Päckchen Citroback und Saft von 1 Zitrone verrühren. Die Gelatine ausdrücken und in einem Topf unter Rühren auflösen (nicht kochen). Die aufgelöste Gelatine unter die Quarkmasse rühren. 3/8 l Sahne steif schlagen und unterziehen.
Den Biskuitboden 1x durchschneiden. 1 Boden auf eine Tortenplatte legen. Den Rand der Springform mit Pergamentpapier auslegen und um den Boden auf der Tortenplatte stellen. 1 kl. Dose Aprikosen gut abtropfen, Aprikosen durchschneiden und zusammen mit der Quarkmasse auf den Boden geben, die Masse glattstreichen. Dann den 2. Boden drauf legen und leicht andrücken. Die Torte kaltstellen.
Zur Verzierung die Torte durch ein Sieb mit etwas Puderzucker bestreuen.

Schneetorte

100 g Fett, 360 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 4 Eier, 125 g Mehl, 1/2 Tl Backpulver, Fett, 100 g geh. Mandeln, 1 Glas Stachelbeeren, 1 Päckchen Tortenguß, 500 g Sahne, 2 Päckchen Sahnesteif

100 g Fett mit 100 g Zucker, 1 Päckchen Vanillezucker, 1 Prise Salz, 4 Eigelb, 125 g Mehl und 1/2 TL Backpulver zu einem Rührteig verarbeiten.
4 Eiklar zu steifen Schnee schlagen und langsam 200 g Zucker unterschlagen.
Aus dem Teig 2 Böden backen, dazu die Hälfte des Teiges in eine gefettete Springform streichen, die Hälfte des Eischnees darauf verteilen und mit der Hälfte von 100 g gehobelten Mandeln bestreuen. Im vorgeheizten Herd bei 180° etwa 20 Min. backen, sofort aus der Form nehmen und den 2. Boden backen (dasselbe noch einmal).
1 Glas Stachelbeeren abtropfen. Den Saft auf 1/4 l ergänzen, zum Kochen bringen, dann 1 Päckchen Tortenguß mit 1 EL Zucker vermischt einrühren. Die Stachelbeeren zugeben, dann auskühlen lassen.
500 g Sahne mit 2 Päckchen Sahnesteif und 2 EL Zucker steif schlagen.
Einen Boden mit der Stachelbeermasse, dann mit der Sahne bestreichen. Darauf den 2. Boden legen.

Schwarzwälder Kirschtorte

5 Eier, 365 g Zucker, 5 EL warmes Wasser, 200 g Mehl, 2 TL Backpulver, 40 g Kakao, Fett, 1 Glas Kirschen, 40 g Stärke, Kirschwasser, 1/2 l Sahne, 1 Päckchen Vanillezucker, geraspelte Schokolade

5 Eiklar schlagen, dabei 70 g Zucker einrieseln lassen. 5 Eigelb, 5 EL warmes Wasser und 180 g Zucker schlagen, bis die Masse fast weiß ist. Eiklarmasse darauf geben. 200 g Mehl, 2 TL Backpulver und 40 g Kakao darüber sieben und mit Teigschaber vorsichtig alles unterheben.
Den Boden einer Springform gut fetten oder mit Backtrennpapier auslegen, den Teig einfüllen, bei 180° im vorgeheizten Herd ca. 30-40 Min. backen. Anschließend den Rand sofort lösen und ggfs das Backtrennpapier vorsichtig abziehen.
1 Glas Kirschen abtropfen und 12 Kirschen zur Seite legen.
1/4 l Kirschsaft erhitzen. 40 g Stärke, 75 g Zucker und etwas kaltes Kirschsaft vermischen und dann in den kochenden Saft einrühren, 1x aufkochen und erkalten lassen. 3 EL Schwarzwälder Kirschwasser zugeben.
Den Tortenboden 2x waagerecht durchschneiden und 2 Böden (die unteren) ein wenig mit Kirschwasser beträufeln.
1/2 l Sahne steif schlagen, dabei 1 Päckchen Vanillezucker und 2 EL Zucker zugeben.
Auf den unteren Boden die Hälfte der Kirschmasse streichen, wenig Sahne darüber streichen. Den 2. Boden aufsetzen und wie den unteren Boden behandeln. Den 3. Boden aufsetzen. Die ganze Torte oben und rundherum mit Sahne bestreichen, 12 Tortenstücke andeuten und auf jedes eine Kirsche setzen. Den Rand und die Mitte der Torte mit geraspelter Schokolade verzieren.


 
zurückblättern zu
Kuchen und Pralinen
Seite 26