Dessert


Quarkauflauf mit Vanilleeis
und marinierten Beeren


Zutaten für 6 Personen

Auflauf
100 g Quark, 50 g saure Sahne, 2 Eigelbe
1 Prise Salz, 30 g Zucker, 2 Eiweiße
abgeriebene Zitrone
6 Auflaufförmchen, Butter, Zucker

Eis
0,25 l Sahne, 0,25 l Milch, 6 Eigelbe
100 g Zucker, 3 Vanillestangen

Beeren
Himbeeren, Brombeeren, Blaubeeren
Johannisbeeren
Läuterzucker, Himbeergeist

Zubereitung

Auflauf

Die Auflaufformen buttern und mit dem Zucker bestreuen. Die Eigelbe schaumig schlagen und unter den Quark und die saure Sahne rühren. Das Eiweiß mit der Prise Salz zu Schnee schlagen, dabei nach und nach den Zucker dazugeben. Den Eischnee unter die Quarkmasse heben und in die Formen füllen. Im Wasserbad bei Ofentemperatur 210 Grad ca. 20 Minuten backen.

Eis

Die Milch zusammen mit der Sahne, dem Vanillemark und der augekratzten Vanillestange aufkochen. Die Eigelbe mit dem Zucker schaumig schlagen und die heiße Vanille-, Sahne-, Milchmasse nach und nach unterrühren. In den Topf zurückgeben und bis zur Rose abkühlen. Durch ein Sieb schütten und etwas abkühlen lassen. In der Eismaschine frieren.

Beeren

Die Beeren mit Läuterzucker und Himbeergeist 1/2 Stunde marinieren.

Weinempfehlung

Der süße, eher neutral schmeckende Auflauf wird am besten von einem sehr fruchtigen und intensiven Dessertwein begleitet. Die Bukettsorten wie Muskateller oder Scheurebe eignen sich besonders, da ihre Frucht den Geschmack des Soufflées erweitert.
Sauternes und (Trocken-)Beerenauslesen anderer Rebsorten sind auch möglich, sogar ein Champagner, der mit deutlicher Restsüße ausgestattet ist. Der Geschmack sollte aber ausgeprägt sein und die Süße deutlich - jedoch abgepuffert -  von einer angenehm erfrischenden Säure.


 
zurückblättern zu
Menükochbuch für Hobbyköche
Seite 70