Hotel van Bebber
Familie van Dreveldt


Dieses in der Nähe des Xantener Doms und des Marktplatzes gelegene, auf einem über 400 Jahre alten Kellergewölbe errichtete Hotel setzt unter der Leitung von Frau Anne van Dreveldt nunmehr in 2. Generation eine über 200jährige Tradition fort und verbindet diese mit moderner Gastronomie. In dem in 1987 von Grund auf renovierten und anschließend wieder neu eröffneten Hotel fühlen sich Geschäftsreisende, Tagungsteilnehmer, Feriengäste sowie Individualreisende wohl.

 
Auf Wunsch stellt das Hotel ein abwechslungsreiches, auf die Vorstellungen des Gastes zugeschnittenes Programm zusammen, das als hoteleigene Angebote Kochkurse, Weinproben und Beuaty Wochenenden sowie Exkursionen, Besichtigungen, kulturelle Veranstaltungen und sportliche Aktivitäten umfaßt.

 
Im Restaurationsbereich zeugen eine Fülle historischer Bilder und wertvoller Antiquitäten von einer bewegten  über 200jährigen Vergangenheit. Das stilvoll eingerichtete Fürstenzimmer, die Bauernstube mit dem großen Räucherkamin und die Hubertusstube mit Ahnentafel bieten mit einem seltenen niederrheinischen Ambiente den äußeren Rahmen, in dem der Gast seinen Aufenthalt beim Speisen entspannt genießt. Hier und in dem großen Bankettsaal Siegfried lassen sich auch private Festlichkeiten und betriebliche Feiern schön gestalten.

Auf eine rustikal gemütliche Atmosphäre trifft der Gast hingegen in der Bierstube im alten Gewölbe.

Bei schönem Wetter laden die Terrasse oder der Biergarten unter einem Fallschirm zum Verweilen ein.

Auf der Speisenkarte findet der Gast ein gutes Angebot an regionalen und internationalen Gerichten, die in der Küche frisch von der Hand zubereitet werden und auch den Gaumen eines Feinschmeckers erfreuen. Hinzu kommt eine reichhaltige Auswahl an nationalen und internationalen Weinen, die keinen Wunsch offen lassen. Die Pflege des Weinkellers gehört zu den Liebhabereien des Seniors Carl-Hugo van Dreveldt.

Zu den Spezialitäten der Küche zählen

*
**
Nordseekrabben in Dillgelee
mit weißem Tomatenmousse
***
Matjes im Weinteig auf Tomatensauce
dazu grüne Bohnen und Butterkartoffeln
***
Mousse von weißem und grünen Spargel
mit Orangenschaum an hausgebeiztem Lachs
***
Wildschweinroulade mit Waldpilzen gefüllt
auf Zimtsauce mit Rotkohlköpfchen
und hausgemachten Spätzle
***
Flambierte Erdbeeren in einer Schillerlocke
serviert mit Pistazieneis
**
*


 
Der Service ist freundlich und fachkundig.

Weitere Einzelheiten über das Hotel van Bebber sind auf dessen eigener Web-Seite zu finden.

Im Kapitel "Professionelles Kochen" bietet dieses Hotel unter dem Titel Ein Kochkurs für Fortgeschrittene verschiedene Kochrezepte für Hobby-Köche zum Nachkochen an.


 
zurückblättern zu
Orte L-Z
Seite 134 zurückblättern zum
Namensverzeichnis