Concordia
Petra und Ulrich Heldmann

 
In unmittelbarer Nähe der B 229 befindet sich in Remscheid die im Jahre 1889 erbaute, denkmalgeschützte Industriellenvilla Concordia, die 1995 von der Familie Heldmann gepachtet wurde. Nunmehr befinden sich dort das schlichte, jedoch gemütliche Bistro Fifty Six und das Gourmet-Restaurant Heldmann, dessen Einzugsgebiet weit über die Grenzen des Bergischen Landes hinaus reicht.

Unmittelbar vor dem Haus sind ausreichende Parkmöglichkeiten vorhanden. 


 

Blick auf die Villa Concordia


 
Der Speisebereich des Restaurants erstreckt sich über drei ineinander übergehende, elegante Räume (das Vorstandszimmer, der Wintergarten sowie die Jägerstuben)  mit insgesamt rund 35 Plätzen an 12 Tischen. In diesem gepflegten Ambiente sorgt ein aufmerksamer, fachkundiger und freundlicher Service unter Leitung von Frau Heldmann für das Wohlergehen der Gäste, die sich in einem derartigen Restaurant der Top-Kategorie uneingeschränkt wohlfühlen.

Die Räumlichkeiten sind gut geeignet für private und 
betriebliche Festlichkeiten aller Art.


 
Ulrich Heldmann hat seine Kochkunst in Restaurants gelernt, die der deutschen Spitzengastronomie angehören, wie z.B. der Résidence in Essen und Luther in Freinsheim. Zusammen mit seinem Team verwöhnt er nunmehr im eigenen Restaurant seine Gäste mit raffinierten, ideenreich von Hand zubereiteten Speisen, wobei er größten Wert auf die Auswahl hochwertiger, saisonaler Produkte legt und dabei auch ökologische und regionale Aspekte einbezieht. Ein Blick in die regelmäßig wechselnde Speisekarte (Stand März 2002) zeigt das hohe Niveau, auf dem in diesem Restaurant gekocht wird. Die Weinkarte umfaßt rund 500 Positionen aus den führenden Anbaugebieten in  Deutschland, Frankreich, Italien und Österreich.

 
Menü im März

*
Perlhuhnterrine mit Gänseleber
auf Karottensalat mit Walnußöl
***
Gebratene Garnelen auf zweierlei Sellerie
***
Souflierter Steinbutt auf Avocadomus
mit Muschel-Curryschaum
***
Medaillon vom Kalbsfilet auf Perigord Trüffeln
mit Kalbshaxenravioli und gebackenem Kalbskopf
***
Vacherin le Mont d'Or im Blätterteig
mit Riesling Sabayon
***
Cassissorbet
***
Polentasoufflé mit Zitrusfrüchten
*


 
Insgesamt wird ein Besuch in diesem Feinschmecker-Restaurant zu einem  kulinarischen Erlebnis, das vom Aperitif bzw. Fruchtcocktail am Anfang über ein exquisites Menü bis zu den Pralinen und dem Gebäck zum abschließenden Tee bzw. Kaffee reicht und keine Wünsche offen läßt.

Im Kapitel "Professionelles Kochen" stellt Ulrich Heldmann Hobbyköchen unter dem Titel Ausgewählte Gerichte einige eigene Rezepte vor.


 
zurückblättern zu
Orte L-Z
Seite zurückblättern zum
Namensverzeichnis