Beilagen
Ungarische
Kartoffeln
Krautsalat
Kohlrabi
Gemüse
Broccoli Blumenkohl
Ratatouille
Cuxhavener
Gurkengemüse
Ungarische Kartoffeln

6 EL Öl, 1 TL Streuwürze, 1/2 TL Paprika, 1 Päckchen TK-Kräuter der Provence, 750 g Kartoffeln, 1 gelbe, 1 rote, 1 grüne Paprika, 1 Zwiebel, Salz, Pfeffer

Aus 6 EL Öl  mit 1 TL Streuwürze, 1/2 TL Paprika, 1 Päckchen TK-Kräuter der Provence eine Marinade rühren.
750 g Kartoffeln säubern, in dünne Scheiben schneiden, 1 gelbe, 1 rote, 1 grüne Paprika waschen, Kerne entfernen und in Streifen schneiden, 1 Zwiebel schälen und in Ringe schneiden. Alles ca 30 Min. in der Marinade ziehen lassen. 
Kartoffeln und Gemüse in eine gefettete Backofen-Fettpfanne geben.
Mit 1-2 TL Salz und Pfeffer  würzen und in den kalten Backofen setzen, bei 250 °  30 - 40 Min. backen.
Als Beilage zu kurzgebratenem Fleisch servieren.

Krautsalat

750 g Weißkohl, Salz, 1 Stange Porree, 250 g Möhren, 2 Äpfel, 4-6 EL Weinessig, 2 EL Öl, 1 TL Zucker, Pfeffer, 75 g durchwachsenen Speck

750 g Weißkohl säubern, vierteln, Strunk herausschneiden, fein hobeln, mit ca 1/2 EL Salz mischen, 30 Minuten ziehen lassen, stampfen (mit Kartoffelstampfer) .
1 Stange Porree säubern, in Ringe schneiden, 250 g Möhren und  2 Äpfel schälen, grob raspeln und zum Kohl geben.
Aus 4-6  EL Weinessig, 2 EL Öl, 1 TL Zucker, Salz und Pfeffer eine Marinade rühren und mit dem Gemüse mischen.
75 g durchwachsenen geräucherten Speck  würfeln, anbraten und darüber streuen.

Kohlrabi Gemüse

1/4 l Wasser, 3-4 Kohlrabi, 20 g Margarine, 20 g Mehl, Muskatnuss, Salz

1/4 l Wasser  kochen, die Herzblätter von 3-4 Kohlrabi im Wasser mitziehen lassen, die Kohlrabi schälen, in Stifte schneiden, 15 - 20 Minuten garen. Kohlrabi heraussieben und Kochwasser behalten.
Aus 20 g Margarine oder Butter, 20 g Mehl und dem Kohlrabiwasser  unter schnellem Rühren mit dem Schneebesen eine helle Tunke zubereiten.
Den Kohlrabi wieder in die Tunke geben, mit geriebener Muskatnuss und eventuell  mit Salz abschmecken.

Broccoli Blumenkohl

500 g Blumenkohl, 500 g Broccoli, 1 Zwiebel, 2 EL Öl, 1/8 l Milch, Salz, Pfeffer, 1 EL Curry, Cayennepfeffer

500 g Blumenkohl und 500 g Broccoli abwaschen, abtropfen lassen, in kleine Röschen teilen und Stiele würfeln (bei Broccoli die Stiele vorher schälen).
1 Zwiebel schälen, würfeln und in heißen 2 EL Öl glasig dünsten, den Kohl zugeben, mit 1/8 l Milch auffüllen und ca 5 Min. bißfest garen.
Mit Salz, Pfeffer, 1 EL Curry und ein wenig Cayennepfeffer abschmecken.
Falls die Milch nicht verdampft ist, das Gemüse eventuell mit etwas Mehl anbinden bzw. mit etwas Biobin andicken.

Ratatouille

3 EL Öl, 4 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 1 Paprika, 1 Aubergine, 250 g Zuccini, 500 g Tomaten, eventuell bis zu 1/8 l Wasser, 1 Bund Petersilie, 1 TL Kräuter der Provence, Salz, Pfeffer

3 EL Öl erhitzen. 4 Zwiebeln schälen, würfeln, 1  Knoblauchzehe schälen und pressen. 1 Paprika waschen und innen säubern, in Streifen schneiden. 1 Aubergine, 250 g Zuccini waschen, Enden abschneiden und in Würfeln schneiden. 500 g Tomaten kurz in kochendes Wasser legen, wieder herausnehmen, Stielansatz entfernen, abziehen, vierteln. Alles in dem Öl dünsten. Eventuell bis zu 1/8 l Wasser (meistens nicht erforderlich) zugeben.
1 Bund Petersilie waschen und klein schneiden und zusammen mit 1 TL Kräuter der Provence, Salz und Pfeffer zugeben.

Cuxhavener Gurkengemüse

3 EL Butter, 2 Zwiebeln, 1 Salatgurke, 4 Tomaten, 1 Becher Sahne, 1 Zitrone, Salz, Pfeffer, 1 Knoblauchzehe, 1 TL Zucker, 1 TL Mehl, 1 Bund Dill

3 EL Butter oder Margarine im Topf auslassen, 2 geschälte Zwiebeln würfeln, glasig dünsten. 
1 Salatgurke  schälen, längs halbieren, Kerngehäuse mit einem Teelöffel entfernen, in zentimetergroße Stücke schneiden. 4 Tomaten, (oben kreuzweise etwas einschneiden, 1 Min. in kochendes Wasser  legen) häuten, Stielansatz entfernen, würfeln und mit der Gurke zu den Zwiebeln geben, kurz mitschwitzen. 
1 Becher Sahne zugeben, 10 Minuten garen lassen. 
Mit dem Saft von 1 Zitrone (vorsichtig dosieren), Salz, Pfeffer, mit 1 geschälten und gepreßten Knoblauchzehe und 1 TL Zucker würzen. 
1 TL Mehl kalt mit Wasser anrühren und das Gemüse damit binden, so daß alles etwas sämig wird.
1 Bund Dill hacken und  vor dem Servieren untermischen.


 
zurückblättern zu
Hausmannskost
Seite 15